Vereinbaren Sie einen Beratungstermin: 0381 - 72 20 25|koordinator@lapkmv.de

4. Aktionswochen der seelischen Gesundheit im Landkreis Rostock

Jeder Tag – ein neuer Anfang!

Mit den nunmehr 4. Aktionswochen der seelischen Gesundheit im Landkreis Rostock kann man mittlerweile von einer etablierten und traditionellen Veranstaltungsreihe sprechen, die zahlreiche Akteure des Landkreises gemeinsam vor vier Jahren auf den Weg gebracht haben. Und wieder einmal ist es gelungen, ein abwechslungsreiches, informatives und aktivierendes Programm auf die Beine zu stellen, dass für die interessierten Besucherinnen und Besucher den einen oder anderen Mehrwert verspricht. Das Motto der 4. Aktionswochen der seelischen Gesundheit im Landkreis Rostock ist diente wie schon in den zurückliegenden Veranstaltungsreihen als Richtschnur für die inhaltliche Ausgestaltung des Programms. Die Psychiatriekoordinatorin des Landkreises Rostock – Cornelia Trapp – umschreibt das Motto der Veranstaltungsreihe wie folgt:

„Jeder Tag – ein neuer Anfang“ – diesem Motto wollen die Aktionswochen Geltung verschaffen, denn sowohl für die Betroffenen als auch für die Angehörigen ist es immer wieder herausfordernd, psychische Erkrankungen zu bewältigen bzw. mit ihnen zu leben. Erfahrungen anderer, professionelle Hilfen sowie Selbsthilfe können dazu beitragen, Wege und Möglichkeiten aufzuzeigen, um das Leben mit einer psychischen Beeinträchtigung bewusst und mit Lebensfreude zu gestalten.

Und so versuchen die Akteure der 4. Aktionswochen der seelischen Gesundheit im Landkreis Rostock vor allem eins: Mut zu machen! Klar, psychische Störungen sind keine leichte Sache, gerade am Anfang fehlt es oft an geeigneten Bewältigungsstrategien und Orientierung im Versorgungssystem. Und selbst nach einigen Jahren können Beeinträchtigungen oder Einschränkungen im Alltag an die psychische Störung erinnern. Doch was zu Beginn einer psychischen Störung so bedrohlich erlebt wurde, verliert mit der Zeit häufig an Bedeutung. Bei den meisten Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen setzten die Symptome der psychischen Störung einen Veränderungsprozess in Gang, der ganz oft dazu führt, dass Menschen für sie ungünstige Gewohnheiten ablegen, sich neu orientieren, innehalten, sich und ihr bisheriges Leben reflektieren und es neu ausrichten. Das ist es vielleicht, worauf die Frage aus dem Vorwort des Programmheftes abzielte: “Können Sie sich vorstellen, aus einer psychischen Krise einen persönlichen Gewinn zu ziehen?”

Programmheft downloaden

Details zur Veranstaltungsreihe

  • 03. September – 19. Oktober 2018

  • überwiegend kostenlos

  • teilweise Anmeldung erforderlich

2018-08-14T20:15:10+00:00

Leave A Comment